Unsere Tochter - 7 Monate - Muttermal am Kopf

Platz für Elternfragen
Antworten
DerGraf
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 19:31

Unsere Tochter - 7 Monate - Muttermal am Kopf

Beitrag von DerGraf » Mi 11. Jan 2017, 15:47

Hallo,

ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal zu Wort melden. Einen ersten Beitrag habe ich ja bereits verfasst: http://forum.naevus-netzwerk.de/viewtop ... 7873#p7873

Kurz zu unserer Geschichte: unsere Tochter ist im Juni 2016 geboren. Wie bei vielen Betroffenen hier waren sowohl Hebamme als Kinderärzte bei Geburt überfragt, um was es sich handelt. Die kleine hat ein ca. 6x7cm großen Nävi am Kopf, was sehr behaart ist. im Juli waren wir in der Uniklinik köln. Hier sagte man uns, dass kein erhöhtes Risiko besteht, und wir es alle 6 Monate durch einen Deratologen beobachten lassen sollen.

Wir haben uns gegen eine Operation entschieden, da es rein kosmetisch wäre. Dagegen spricht ebenfalls die Tatsache, als dass wir beide sehr dichtes Haar haben und wir davon ausgehen, dass das Muttermal bei unserer Tochter durch die Haare fast nicht mehr auffällt.

Heute waren wir bei einem "neuen" Hautarzt in unserer Gegen (Raum Aachen). Dieser hat unsere Tochter visuell (kurz) begutachtet. Sagte allerdings, dass - bedingt durch den starken Haarwuchs - eine Untersuchung wie er sie durchführt (oberflächlich) nicht 100% sicher sei. Er hat uns wiederum an die Fachklink Hornheide in Münster verwiesen. Diese wäre wohl auf Muttermale (auch in der Ausprägung) spezialisiert.

Unsere kleine Tochter hat wohl schwarze Flecken im Nävus, die laut heutiger Aussage zwar gleichmäßig wären, somit in seinen Augen keine Entartung, allerdings in Münster durch Gewebeproben untersucht werden sollten.

Was ich mit diesem Beitrag sagen möchte:

1. Es ist frustrierend, dass die bisherigen Ärzte keine klaren Aussagen machen. Es ist alles etwas schwammig und wenig konkret. Möchte den Ärzten keinen Vorwurf machen (das gehört sicherlich dazu, um sich abzusichern). Dennoch beunruhigt es eher, als das es beruhigt.

2. Hat jemand Erfahrungen mit Münster? Ich lese hier immer wieder von Tübingen und Kassel (?). Ist Münster empfehlenswert? Können wir hier darauf hoffen, endlich eine konkrete Aussage zu bekommen, oder werden wir ein drittes mal vertröstet und wo anders hingeschickt?

Liebe Grüße aus dem tiefen Westen

Felix
Vereinsmitglied
Beiträge: 296
Registriert: So 4. Mär 2012, 15:55
Wohnort: Haar b. München

Re: Unsere Tochter - 7 Monate - Muttermal am Kopf

Beitrag von Felix » Mi 11. Jan 2017, 16:06

Servus,
gut wäre vielleicht , wenn Du mir ein Bild sendest, ich werde das mit unserem Veriensarzt abchecken, was er dazu meint.
Wo wohnt Ihr genau?
Eine Kontrolle wäre sicherlich sinnvoll, allerdings würde ich mich nicht verrückt machen lassen.
in Kassel sitzt mit Prof . Rompel ein Spezialist, er ist aber in erster Linie Chirurg.
gruß
felix
Felix Pahnke
Peter Wolfram Str. 21
85540 Haar b. München
0177 7663667
felix.Pahnke@naevus-netzwerk.de

Antworten