Ein herzliches Hallo.....

Austausch von Menschen die einen Nävus tragen
DarkSide
Beiträge: 5
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 16:03

Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von DarkSide » Mi 3. Apr 2013, 23:22

Guten Abend liebe Forumsgemeinde, :)

Ich freue mich eine solche Seite gefunden zu haben. 8-)

Ich selbst bin 29 Jahre, Männlich aus Berlin und habe über das rechte Schulterblatt bis unter der Achsel einen ziemlich großen Nävus. Von Anfang bis Ende etwa 30-40cm.

Ein paar Beiträge konnte ich schon von Euch lesen. Einige haben mich etwas schockiert bzw sehr zum Nachdenken gebracht. Es geht dabei gerade um Mobbing, Hänseln und Beschimpfungen. Das scheint vielen Eltern ein wichtiges Thema zu sein aber auch jungen Menschen sehr zu schaffen machen. :|

Kurz zu mir..... Also wenn ich alles soviel hätte wie Selbstbewusstsein wäre es nicht aushalten ;-) Bin sehr humorvoll sehr selbstständig und habe es geschafft fast alle komplexe abzulegen. ;)

Also ich kann mich zumindest nicht daran erinnern das ich gemobbt wurde oder mich jemand beleidigt hat. Vielleicht habe ich das aber auch nur verdrängt. Aber bewusst kann ich mich daran nicht erinnern. Schwimmunterricht in der Schule war so ein Horror wo ich lieber ne 6 kassiert habe weil ich angeblich das Schwimmzeug vergessen habe. Nur weil ich mich geschämt habe. Aber auch im Urlaub war es mir immer sehr sehr unangenehm. In der Pubertät besonders, aber das ist sicher ganz normal. :oops: Im großen und ganzen war es irgendwo blöd, aber noch zu verkraften für ein Kind. Sicher auch deshalb weil ich mich geschämt hatte und nicht weil ich Beleidigungen ausgesetzt war. Muss noch dazu sagen ich komme vom Lande und vielleicht weil da alles Familiärer ist und sich jeder kennt hatte es nicht solche Auswirkungen?!

Aber auch die ersten Freundinnen die ich hatte haben nie ein Problem damit gehabt. Aber die durften es auch nur sehen wenn ich sie ne weile kannte und vertrauen da war. Einige hatten immer gesagt wenn schluss war und wir uns wiedersahen das sie es sogar vermissen. Vielleicht nur gesagt um mich wiederzuhaben?! Ich weiss es nicht.
Aber sagen wir mal so es hat schon dazu geführt in den Jahren danach mich mehr auf flüchtige Beziehungen einzulassen weil ich nicht wollte das sie es sehen. Auch musste das licht aus sein und wenn sie in der Nähe kamen hab ich mich geschickt gewendet ;-) Ach ja das waren schon so Komplexe. Aber dadurch das ich keine negativen Erfahrungen damit gesammelt habe bin ich der geworden der ich eben jetzt bin. ;)

Ich gehe in die Sauna gehe nackt schwimmen und schäme mich überhaupt nicht mehr. Bzw. ganz kleiner Scham ist immer dabei aber ich drück das in meinem Kopf einfach weg. Und es funktioniert. Nun bin ich aber auch schon so das selbst wenn jemand darüber etwas negatives sagen würde es mich nicht jucken würde. Zudem ich sicher an dem Menschen auch etwas finde das nicht so toll ist. Das schöne wir sind eben alle nicht perfekt. Jeder hat ein Makel.

Und was ich auch gerne mache ist natürlich Leute beobachten. Gerade in der Sauna perfekt denn da sieht man alle ohne Kleidung. Und wenn ich mal so unterm Strich schaue ist der Nävus sicher nicht das schlimmste das uns hätte treffen können. Es gibt viiiieeeelllllll schlimmere Sachen und auch diese Menschen müssen irgendwie damit klar kommen.

Mich hat es jedenfalls dahin geprägt das ich niemals zu jemand gehen würde und ihn beleidige aufgrund seines Aussehens. Auch als Kind hab ich mich schon immer für die Schwachen eingesetzt obwohl ich nie ein Aussenseiter war.
Dazu gelangt man nämlich auch ganz schnell ohne Nävus oder Behinderung ..... was ganz andere Ursachen hat und meiner Meinung nach nicht zwingend voraus setzt eine sichtbare Schwachstelle zu haben. Kommt sowas noch mit dazu schiebt man natürlich schnell alles darauf. Sicher von Fall zu Fall auch unterschiedlich. Aber ihr versteht sicher was ich meine.

Ich gehe seit ich 16 bin regelmäßig zum Sport ( Krafttraining) achte auf mein äußeres und bin sehr eitel. Vielleicht will ich damit den Nävus ausgleichen? Wer weiss. Ich bin jedenfalls mit mir zufrieden auch mit den Nävus. Und wem das nicht passt der gehört nicht in meinem Leben. Aber zum Glück musste ich noch nie soweit gehen da es nie ein Thema war.

Mit 14 haben Ärzte versucht einen teil zu Entfernen und die Methode sollte angewendet werden das man immer Stück für Stück entfernt. Das ging allerdings nicht so gut. Die Haut hat sich nicht so sehr gedehnt. Folge war nach dem ersten Eingriff eine Fehlstellung der Schulter. Sie hing immer ein Stück runter. Was ich mit viel Sport nach Jahren ein wenig verbessern konnte. Seit dem habe ich alle paar Jahre beim Hautarzt vorbeigeschaut. ( Ich weiss soll man öfter machen :roll: ) Aber je älter ich wurde desto weniger hat es mich gestört und ich hab mich damit dementsprechend weniger darum gekümmert. Gehe seit 13 Jahren meist im Winter sogar wenigstens jeden Monat 2 mal ins Solarium. Natürlich decke ich mit einem Handtuch den Nävus immer ab. Ob es was bringt? Ich weiss es nicht zumindest ist die Stelle immer weiss und man sieht irgendwie immer die Umrandung vom Handtuch aber auch das stört mich nicht. Nach zwei tagen hat sich das auch wieder angepasst. Und jaaaaaaaa ich weiss Solarium ist schlecht aber leicht gebräunt sieht nicht nur besser aus man fühlt sich auch einfach gut und gut fühlen macht eine gaaannnnzeee Menge aus. Denn da bin ich auch der Meinung das soviel über unser Denken gesteuert wird im Unterbewusstsein das wir uns gar nicht recht vorstellen können. Und positives Denken ist ja deutlich besser als Depressionen :-D

uiuiui schon soviel geschrieben....aber mir fällt auf das ich darüber noch nie richtig mit jemand sprechen konnte dem es auch betrifft. Da will man soviel los werden..... aber ich hebe mir mal noch ein bisschen Gesprächsstoff auf. :mrgreen:

Wenn jemand Lust zum reden(schreiben) hat dann mal los. Gerne auch hier und nicht unbedingt als PN (ausser ist was sehr diskretes) denn so haben alle etwas davon und man muss nicht X mal das gleiche schreiben........


Also Kopf hoch und immer positiv denken ..... Es passiert nichts gutes ausser man tut es ;-)

Benutzeravatar
Jan
Vereinsmitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 2. Sep 2012, 04:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von Jan » Sa 6. Apr 2013, 08:53

Hallo Darkside,

willkommen hier im Forum. Es freut mich sehr dass mehr Betroffene hier herfinden.

Ich denke mal, Stickmatisierung ist ein sehr komplexes Problem. Da spielen viele Sachen mit rein:
- Ist mal vielleicht überdurchschnittlich oder unterdurchschnittlich groß.
- Sind die Schulenoten besser oder schlechter.
- Hat man eine komische oder schöne Stimme.
- Ist man im Sportunterricht gut oder eher unsportlich.
...

Sicherlich sind Nävi nun nicht unbedingt der ausschlaggebenste Faktor. Ich selbst habe zwar keinen Nävus aber in der Schulzeit habe ich sehr gestottert. Das war damals auch nicht immer angenehm, ohne nun Anekdoten zum Besten zu geben.

Wichtig ist, daß man als Kind aus dem häuslichen Umfeld Rückhalt erfährt und man lernt sich selbst mit der Eigenschaft zu akzeptieren. Dann wird einen so schnell nichts erschüttern.

Also, bis denn
Jan

Benni
Vereinsmitglied
Beiträge: 79
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 02:37

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von Benni » So 7. Apr 2013, 20:26

Hallo Darkside,

erstmal willkommen im Forum. Es ist immer schön Gleichgesinnte kennen zu lernen. Leider hatte ich in meiner Schulzeit nicht das Glück davon verschont zu werden. Manchmal kann man es sich eben nicht aussuchen. Mittlerweile traue ich mich z.B. aber auch wieder in das Schwimmbad zu gehen! ;)

Es gibt immer schlimmere Sachen, wie den Nävus, da geb ich dir vollkommen recht. Allerdings fiel es mir nicht gerade leicht mich so zu akzeptieren wie ich bin. Ich habe da sehr lange gebraucht eben wegen dem Mobbing. Der Austausch mit anderen Betroffenen ist für mich sehr hilfreich. Gerade solche positiven Beispiele wie bei dir machen einem Spätzünder wie mir Hoffnung! :)

In das Solarium würde ich nicht gehen, selbst wenn ich keinen Nävus hätte. Hast du auch einen starken Haarwuchs auf dem Nävus?

Viele Grüße
Benni

DarkSide
Beiträge: 5
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 16:03

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von DarkSide » Mo 15. Apr 2013, 15:24

Hallo Benni,

ich finde es auch schön sich darüber unterhalten zu können mit Menschen die das selbe Problem haben.

Ja er wäre stark behaart ABER ich rasiere oder lasse Ihn rasieren. :twisted: Somit fällt der Nävus natürlich weit weniger auf und ich find ihn auch rasiert ansehnlicher ;-) Ist nur blöd mit dem rankommen und wenn mir das zu aufwendig ist muss entweder einer meiner Kumpels ran oder wenn ich ne Freundin habe die eben :lol:

Trotz dem ich so eitel bin kenn ich manchmal keine Schamgrenze :D

Das Solarium nicht so gesund ist wenn man 4 mal in der Woche geht ist klar. Aber nur im Winter 2 mal im Monat ist denk ich irgendwo zu vertragen. Ich werde super schnell braun und die ganze Sache hat den Effekt das mein Nävus noch weniger auffällt da er bräunlich ist.

beste Grüße

Steffen

Benutzeravatar
Jan
Vereinsmitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 2. Sep 2012, 04:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von Jan » Do 18. Apr 2013, 11:21

Ich denke die Bräunung ist überhaupt nicht der wesentliche Effekt von Solarium im Winter sondern eher die Wirkung auf das emotionale Befinden. Man fühlt sich einfach viel besser, wenn man hin und wieder etwas UVB Strahlung abbekommt. Natürlich muß man damit unsichtig sein, denn ebenso wie die meisten Genußmittel ist es nicht uneingeschränkt gut und kann in manchen fällen sogar abhängig machen.

Darf ich eine Frage stellen? Rasierst du die Haare auf dem Naevus nass oder mit Maschine? Wenn es nass ist geht sowas auch bei Naevi die sich stark vom umliegenden Gewebe abheben? Ich kann mir vorstellen, daß die Gefahr sich dort zu schneiden relativ groß ist.

DarkSide
Beiträge: 5
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 16:03

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von DarkSide » Do 18. Apr 2013, 20:24

Hallo Jan.

Also in der Regel rasiere ich entweder mit dem Langhaarschneider vom E-Rasierer aber auch genauso mit dem Nassrasierer. Allerdings rasiere ich auch mein Bart nie so wirklich nass mit Schaum etc. Kurz Wasser zum abspülen vom Rasierer ansonsten trocken drüber. Bisher hatte ich mich 1 mal geschnitten auf dem Nävus. Kam Schorf und ist wieder verheilt.

Ich nehme übrigens immer Frauen Rasierer. VENUS etc. Auch für das Gesicht ;-) Mit diesen Gelpads einfach spitze. Und eben auch die vielen Klingen. Bin seit Jahren damit sehr zufrieden.

Mit Unebenheiten musst du es vorsichtig probieren. Aber wie gesagt die Frauenrasierer sind echt sehr Safe.

Benni
Vereinsmitglied
Beiträge: 79
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 02:37

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von Benni » Fr 19. Apr 2013, 14:48

Mir hat man vor zwei Jahren das erste mal gesagt, dass ich die Haare überhaupt abrasieren darf. Das geht mit einem Langhaarschneider mit Schwenkkopf eigentlich relativ gut. Nassrasierer hab ich mich bisher allerdings noch gar nicht getraut. :oops:

Hatte das "anstarren" der Menschen aus der Kindheit schlimmer in Erinnerung, als ich mich dann am Anfang dieses Jahres mal wieder ins Schwimmbad getraut hatte. Ob ich ohne die Haare in meiner Jugend nicht gemobbt worden wäre, kann ich nur spekulieren, weil das ist auf dem Nävus ein Unterschied zwischen Tag und Nacht. :roll:

Viele Grüße
Benni

Maus
Beiträge: 1
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 12:27

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von Maus » Sa 23. Mai 2015, 13:18

Hi, mein erster Beitrag hier.

Jemand schrieb, es gibt Schlimmeres als den Naevus. Widerspruch! Gibt es nicht! Mein Feuermal bedeckt ein Drittel meines Körpers. Ich bin jetzt 42 und habe es nicht geschafft, mit Gaffern umzugehen. Besonders nicht mit Kindern. Die Wahrheit ist, ich hasse sie. Merkwürdigerweise ist es für mich kein Problem, mir mein Scheitern einzugestehen. Ich bin nicht perfekt, niemand. 5 Therapeuten konnten mir nicht helfen. Weil niemand nachfühlen kann, wie es ist, täglich mit Feuermal zu leben. Ich verlasse das Haus und werde beglotzt. Breche ich mir das Bein, ist das 2 Monate später okay. Das Feuermal nicht. Und es glotzen stets diejenigen, deren Aussehen sehr zu wünschen übrigen lässt. Die Hässlichen brauchen Bestätigung, dass es noch mehr Elend gibt. Wirkliche schöne Menschen starren weniger, stelle ich stets fest.

Und dann sagt hier jemand, es gibt Schlimmeres? jemand, der selbst betroffen ist? Das tut mir gerade so richtig weh. Ich kann den Herrn auch nicht Ernst nehmen. Man hat ihn als Kind auch sicher nicht verprügelt und geschlagen und bespuckt. Wobei das als Mann wahrscheinlich noch etwas anderes ist.

Mein Freund ist Afrikaner, lebt (mit Ausnahmen) sehr religiös (orthodox) und sagt "forgive them". Ich komme da nicht mit, ich kann niemandem vergeben. Warum sollte ich auch? Einer der (unfähigen) Therapeuten meinte einmal, ich solle "netter" sein. netter? Und dann? Versuchen Sie's. Nichts funktionierte. Ich sehe nicht ein, netter zu Gaffern zu sein. Und irgendwann kommt immer die Frage nach dem Feuermal. Wie, warum bla bla bla, die gesamte Palette aller Klischees. Es ginge mir nicht besser, wäre ich netter oder "vergebungsfreudiger". Wirklich nicht. Es hat sich so viel Schmerz angesammelt, dass es kein Durchkommen mehr gibt. Und für den Rest meines Lebens glaube ich auch nicht, dass sich noch etwas ändert.

Besonders Migranten in Deutschland und auch ALG-2-Empfänger legen ein Benehmen an den Tag, das jeder Beschreibung spottet. Mein Freund ist selbst Afrikaner und ich habe in verschiedenen Ländern in Afrika gelebt, ich weiß also wovon ich rede. Dort sowie hier ist bei denen Taktgefühl nahezu unbekannt, ebenso die Fähigkeit zur Selbstreflektion überhaupt. Sprich, diesen Individuen (Menschen?! *unsicherbin*) ist nicht einmal das eigene Verhalten bewusst! Wie kann man so wenig in der Lage sein, das eigene Verhalten zu reflektieren? Ich habe es nie verstanden und werde es nie verstehen.

Da ich selbst geschlagen wurde als Kind, hinterließ das so tiefe Wunden, dass ich selbst sterilisiert bin. Kind? Nein, danke! Anstarren, hänseln, mit dem Finger zeigen etc, haben eindeutig etwas mit Erziehung zu tun, wozu besonders ALG-2-Empfänger und Migranten hier gar nicht in der Lage zu sein scheinen. In Berliner Vierteln wie Zehlendorf, Grunewald etc. erlebe ich Kinder mit perfektem Benehmen. Anders in Afrika oder Marzahn oder in der Plattenbausiedlung, in der ich leider aufwuchs. Ich möchte nie Kinder, ich finde Babyhaut unangenehm und Kinder weder niedlich noch begehrenswert. Ich gehe ihnen aus dem Weg. "Guck mal, wie die aussieht" von Kindern ist noch harmlos. Vermutlich schützt mich meine Einstellung vor der körperlichen Belastung einer Schwangerschaft, die wohl komplikationslos gar nicht möglich wäre. Und ich hatte immer das Glück mit Männern, die selbst keine Kinder hatten und auch keine mochten. Mein afrikanischer Freund ist immerhin so intelligent und understanding, dass sich dieses Problem nicht stellt.

Ich sehe gerade, dass die Beiträge hier schon Jahre alt sind. leider fiel mir das zuvor nicht auf, ich war froh, dieses Forum gefunden zu haben, das sich einmal nicht mit Schminke, Haaren und Kleidung und "Wie komme ich an ihn 'ran" befasst. Schade ... vielleicht liest ja doch jemand mit.

KampfBisInDenTod
Beiträge: 3
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 12:17

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von KampfBisInDenTod » Mi 3. Jun 2015, 13:17

Hallo
Lasst uns zussammen kämpfen

Benni
Vereinsmitglied
Beiträge: 79
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 02:37

Re: Ein herzliches Hallo.....

Beitrag von Benni » Di 9. Jun 2015, 17:15

Hallo Maus,

selbstverständlich wird hier mitgelesen. :)

Ich kann das bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen, weil ich das Thema Mobbing und was dazugehört bereits hinter mir habe.

Viele Menschen verstehen nicht, was sie nicht kennen. Das ist leider ein großes Problem! :cry:

Viele Grüße
Benni

Antworten