Muttermal direkt am Auge (Ober- und Unterlied betroffen)

Platz für Elternfragen
Antworten
stephanieallard
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:30

Muttermal direkt am Auge (Ober- und Unterlied betroffen)

Beitrag von stephanieallard » Mo 12. Nov 2012, 13:23

Hallo,

Unsere Tochter ist 5 Jahre alt und hatte bei Ihrer Geburt nur einen kleinen Punkt neben dem linken Auge.

Mittlerweile ist aus den Punkt neben dem Auge ein etwa 1cm großer Fleck geworden der sich zudem noch um etwa 1 cm über das Ober- und Unterlied nach rechts streckt.

Wir gehen einmal im Jahr zu Dr Kautz nach Konz (wurden von den Luxemburger Ärzten dorthin übermittelt, da diese uns nicht helfen konnten) allerding sagt der, er könne Momentan nichts tun und macht nur sein Foto um zu dokumentieren wieviel der Fleck pro Jahr wächst und schaut ob sich da irgendetwas Bösartiges entwickelt hat... (Unsere Empfingen)

Asserdem würden die deutschen Krankenkassen erst die Kosten ab dem Jugendalter (etwa 15 Jahre) übernehmen :?: :?:

Da die Kleine (und wir natürlich auch) aber immer öfter sofort als erstes gefragt werden was die Kleine den da beim Auge hat, suchen wir dringend mach Behandlungsmethoden, die das Auge nicht schädigen.

Jetzt ist der Fleck *nur* etwa 1-2cm groß, aber er wächst und wächst und wir sind der Meinung dass wenn wir nun etwas unternehmen es besser ist als noch zu warten bis sie im Jugendalter und der Fleck noch 5Mal großer ist.

Auch wenn es Menschen gibt die dies als reine *Schönheitsoperation* sehen für die Zukunf unserer Tochter ist es wichtig, dass der Fleck sich wenigstens verkleinert. Jetzt wird sie noch nicht wirklich gehänselt aber das wir sicher noch kommen und es wird mehr und mehr werden wenn der Fleck noch wächst.

Es wäre gut wenn jemand uns weiter helfen könnte.

Beste Grüsse aus Luxemburg

Lena, Ihre Mama und ihr Papa

Benni
Vereinsmitglied
Beiträge: 83
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 02:37

Re: Muttermal direkt am Auge (Ober- und Unterlied betroffen)

Beitrag von Benni » Di 13. Nov 2012, 09:26

Hallo und herzlich willkommen im Forum,

habt ihr denn mal eine zweite Meinung eingeholt?

Würde vorschlagen, dass Ihr euch erstmal mit Dr. Krengel http://www.naevus-netzwerk.de/erste-hilfe/ per Mail in Verbindung setzt.

Hier steht etwas von möglichen Entfernungsmethoden:
http://www.uniklinik-essen.de/augenklin ... httum.html

Kann allerdings nicht sagen ob die Uni-Klinik gut ist, oder wie gut die Behandlungsmethoden sind.

Viele Grüße
Benni

Antworten