Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Platz für Elternfragen
Antworten
Heidi
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Okt 2013, 20:00

Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von Heidi » Do 10. Okt 2013, 20:39

Hallo,

ich bin neu hier und wollte hier dringend um Rat bitten.

Unsere Tochter ist jetzt 11 Monate alt und kam mit einem Nävi im Gesicht auf die Welt. Der Nävus ist ca. 2 cm x 1 cm groß und befindet sich am Mundwickel. Bei der Geburt war er recht hell und hatte in der Mitte einen dunklen runden Fleck. Mittlerweile ist der ganze Nävus sehr dunkel geworden.
Wir haben uns bisher nicht so sehr mit dem Thema Nävus beschäftigt, da unsere Tochter zudem ein Hämangiom im Auge hatte, was gefährlich war und behandelt werden musste. Kurzum unsere Tochter hat schon einen Behandlungsmarathon inkl. Krankenhausaufenthalt hinter sich und wir wollten sie erstmal zur Ruhe kommen lassen, bevor wir uns mit dem nächsten Thema auseinandersetzen.

Daher meine Frage, hat jemand schon sein Kind mit Gesichtsnävus behandeln lassen? Wo? Was sind die Risiken? Und wie war das Ergebnis?

Vielen lieben Dank schon mal!!!

silvi
Beiträge: 6
Registriert: Fr 11. Mai 2012, 15:59

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von silvi » Fr 11. Okt 2013, 10:48

Hallo Heidi,
meine Tochter ist 3 Jahre und hat auch einen Nävus am Mundwinkel (ca. 4cm X 2cm). Er ist ebenfalls über die Zeit dunkler geworden und inzwischen braun. Ich habe mich allerdings noch nicht zu einer operativen Entfernung beraten lassen. Am Anfang fand ich sie noch zu klein für eine Operation und inzwischen identifiziert sie sich positiv mit dem Nävus, so dass ich ihr ihn nicht "wegnehmen" will. Anders als gedacht, hat sie bisher noch nie Probleme mit Hänseleien gehabt. Kinder und Erwachsene fragen zwar, was sie im Gesicht hat, aber das war es dann auch. Das kann sich aber natürlich schnell ändern.

Ich bin deshalb auch sehr interessiert daran, wie gut sich ein solcher Nävus entfernen lässt.

Liebe Grüße,
Silvi

Heidi
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Okt 2013, 20:00

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von Heidi » Fr 11. Okt 2013, 21:37

Hallo Silvi,

danke für deine Antwort. Es freut mich das Deine Tochter deswegen nicht gehänselt wird!
Das Thema evtl. Hänseleien ist auch einer der Gründe warum wir über eine evtl. Entfernung nachdenken. Was ich bisher gelesen habe ist, das die Uniklinik in Tübingen ganz gut sein soll.
Ich würde mich gerne weiter mit dir austauschen gern auch mit Foto's. Am besten per Mail?
Wir wohnen in der Nähe von Stuttgart.

Liebe Grüße,
Heidi

dolcevita
Beiträge: 1
Registriert: So 25. Nov 2012, 21:33

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von dolcevita » Di 29. Okt 2013, 21:32

Ich hatte am Mundwinkel einen ca 1 cm x 1,5 Nävi im Gesicht (Leberfleck).
Leider dunklen sie mit dem altern und wachsen auch.
Man wird nicht gehänselt, aber das ständig angekuckt werden geht irgend wann auf den Geist ,glaubs mir,vorallem wenn es anfängt zu dunklen.Ich währe froh gewesen hätte man mir das als Kind schon entfernt.
Als Kind bekommt man auch das optimalste Ergebnis hin.
Mir wurde es mit dem Laser entfernt.
Super Ergebnis,man merkt heute fasst nichts mehr davon,man muss schon recht nahe dran gehen das man überaubt die Narbe bemerkt.

Das wichtigste ist einen guten Arzt zu finden der sein Handwerk versteht.

Liebe Grüsse,
Erika

Felix
Vereinsmitglied
Beiträge: 300
Registriert: So 4. Mär 2012, 15:55
Wohnort: Haar b. München

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von Felix » Do 31. Okt 2013, 15:55

Dolcevita, welcher Arzt oder Klinik hat Dich mit Laser behandelt.
viele Grüße
felix
Felix Pahnke
Peter Wolfram Str. 21
85540 Haar b. München
0177 7663667
felix.Pahnke@naevus-netzwerk.de

Kati
Beiträge: 9
Registriert: So 14. Jul 2013, 14:28

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von Kati » Sa 11. Jan 2014, 13:34

Hallo!
Unsere Tochter (2 Jahre) kam mit einem Muttermal oberhalb der Lippe auf die Welt. Nach einigen Recherchen wurden wir bei diesem Forum fündig. Danach scheinen die Kliniken in Köln u. Tübingen die meisten Erfahrungen auf diesem Gebiet zu haben. Wir haben die beiden dann per Mail angeschrieben. Die Antwort von Köln war am aufschlussreichsten. Haben dann einen Termin vereinbart. Der Arzt hat uns sehr aufschlussreich anhand von Bildern anderer betroffener Kinder die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt. Aufgrund der Lage kam nur eine Vollhauttransplantation in Frage. Sie ist gestern operiert worden. Über das Ergebnis kann ich erst in ein paar tagen etwas sagen.
Ausführliche Informationen findet man auch auf der Internetseite der Kinderklinik Köln.
Gründe für die Operation waren zum einen das erhöhte Krebsrisiko bei angeborenen Muttermalen und zum anderen spätere Hänseleien. Die Psyche sollte man nicht unterschätzen.
Viele Grüße

Heidi
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Okt 2013, 20:00

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von Heidi » Do 10. Nov 2016, 12:15

Hallo Kathi,

ich war jetzt schon eine ganze Zeit nicht mehr online. Unsere Tochter hatte ein anderes wiederkehrendes gesundheitliches Problem gehabt, was die Nävusthemathik wieder in den Hintergrund gerückt hatte.

Ist die OP bei deinem Kind i.O. verlaufen? Bist du zufrieden mit dem Ergebnis und der Klinik gewesen?

Wir haben uns dazu entschlossen den Nävus bei unserer Tochter (4 Jahre) entfernen zu lassen. Mehr aus psychologischen Gründen.
Daher waren wir im August bei Dr. Bauer in Chicago, da wir sowieso zu der Zeit in der Nähe waren. Er ist einer der führende Nävus-Experten für Kinder in den USA.
Wir hatten einen guten Eindruck von Dr. Bauer. Allerdings wäre das für zwei Operationen ein riesiger Reiseaufwand und bei der Nachsorge hätte man keinen Arzt in der Nähe. Daher wäre ich um Ärzte-Empfehlungen hier in Deutschland sehr dankbar! Da der Nävus am Mundwinkel ist, besteht die Gefahr, das sich der Mundwinkel durch die Narbe unschön verzieht bzw. es aussieht als wäre der Mundwinkel heruntergezogen.
Wer könnte mir bitte einen Arzt oder eine Klinik empfehlen?

Viele Grüße,
Heidi

Felix
Vereinsmitglied
Beiträge: 300
Registriert: So 4. Mär 2012, 15:55
Wohnort: Haar b. München

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von Felix » Mo 14. Nov 2016, 10:59

Ein guter Chriurg ist sicherlich der hier schon öfter erwähnte Dr. Camillo Roldan in Hamburg.

beste Grüße

felix Pahnke
Felix Pahnke
Peter Wolfram Str. 21
85540 Haar b. München
0177 7663667
felix.Pahnke@naevus-netzwerk.de

Heidi
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Okt 2013, 20:00

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von Heidi » Mo 14. Nov 2016, 20:20

Danke für die Antwort!!
Den Dr. Roldan hatten wir durch die gelesenen Post's auch im Auge.
Wir werden ihn kontaktieren.

Beste Grüße,
Heidi

Felix
Vereinsmitglied
Beiträge: 300
Registriert: So 4. Mär 2012, 15:55
Wohnort: Haar b. München

Re: Tochter mit Nävi am Mundwinkel

Beitrag von Felix » Di 15. Nov 2016, 09:15

Es gibt ein sehr schönes Beispiel einer sehr gelungenen OP bei einem Mädchen, welches einen komplexen Nävus am Auge hatte....
viele ERfolg!
viele Grüße
felix
Felix Pahnke
Peter Wolfram Str. 21
85540 Haar b. München
0177 7663667
felix.Pahnke@naevus-netzwerk.de

Antworten